« Töpferofen vom Weihna… | home | Sauberes Geschirr - a… »
17 views
14. Jan 2011

Webseiten-Snapshots

Mangel erzeugt Neues

Vor einer ganzen Weile war ich auf der Suche nach einem Programm oder Skript, dass zuverlässig Snapshots von einigen Seiten im Netz schießen kann. Dabei ging es um eine Wetter-Erweiterung des Browsers Firefox, die in der Lage ist, eine Grafik anzuzeigen, wenn der Mauszeiger darüber fährt. Mit dieser wollte ich mir verschiedene Wettervorhersagen und den Pegelstand des Flusses hier bei uns anzeigen lassen, ohne große Ladezeiten abzuwarten. Das Ergebnis lässt sich unter Bierder Wetter anschauen.

Nun ist die Seite beim LANUV mit dem Gehle-Pegel sehr zuverlässig. Seit ich mir die ansehe,hat sich dort nix verändert. Warum auch, sieht von außen alles durchdacht und übersichtlich aus. Unter der Haube - naja, da maße ich mir nix an.

Die andere Stelle, von der ich mir die Informationen hole - meine Lieblings-Wetter-Vorhersage-weil-es-fast-immer-stimmt-auch-wenn-es-gegen-die-Mainstream-Vorhersage-geht-Seite meteoblue - verändert manchmal ihr Aussehen. Zum Positiven hin, möchte ich gleich dazu sagen! Aber grundsätzlich ist die Seite so aufgebaut, dass ich keinen Webdienst zum ablichten der Seite gefunden habe, mit dem dann auch alles zu sehen ist. Und ich habe lange gesucht, echt...

Nach einer Weile stieß ich auf kwebdesktop, dass als Teil von KDE in Debian im Paket kdesktop zu finden ist. Damit lassen sich mittels des virtuellen X Servers xvfb auf einem System ohne Grafikkarte, Monitor und Eingabegeräte Webseiten rendern und als Grafik speichern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten - kwebdesktop lässt sich nicht dazu bringen auf das Ladeende der Seite zu warten - ging dann alles und ich hatte meine Wetterdaten so wie ich sie wollte.

Zu Anfang 2011 aber hat meteoblue wieder das Design etwas verändert, und wieder war kwebdesktop nicht in der Lage alles darzustellen. Oder es fehlte wieder die Zeit.

Naja, langer Rede kurzer Sinn: Ich hab mir selbst etwas ausgedacht, vermutlich nicht viel anders als das, was kwebdesktop macht. Der Vorteil ist aber, dass der jetzige Kram nicht von KDE abhängt und somit nicht unnötig Ressourcen veschleudert. Benötitgt werden nur xvfb, fluxbox, iceweasel (Debians Firefox) und ImageMagick. Insgesamt deutlich weniger als der KDE-Rattenschwanz von kwebdesktop :-)

#!/bin/bash
# websnapshot
# ©Frank Lassowski flassowksi@gmx.de 2010
# licensed under GPL version 2 or later http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/gpl-2.0.html

url1=$1
export DISPLAY=:2
Xvfb :2 -screen 0 2048x2048x16 > /dev/null 2>&1 &
fluxbox &
iceweasel $url1 > /dev/null 2>&1 &
sleep 25
import -window root website.png
pkill firefox
pkill fluxbox
pkill -u f Xvfb
exit 0

Aufgerufen wird der Kram mit

./websnapshot url

sleep ist nötig um der Webseite ausreichend Zeit zu geben sich vollständig aufzubauen. Dieser Wert funktioniert hier mit der sheeva und den bisherigen Seiten sehr gut, kann aber natürlich verändert werden, tut ja nix anneres als warten.

Vielleicht ist dies ja der einen oder dem anderen eine Hilfe. Würde mich freuen.

Kein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Es wird nach dem Rechenergebnis gefragt, um Spammern das Leben schwerer zu machen.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.