« Ein Internetradio | home | Eisvögel und Wasserve… »
9 views
15. Jan 2012

SOPA/PIPA

Das Ende des freien Internets?

STOP SOPA small

'Stop Online Piracy Act' und 'Protect IP Act', das sind zwei Gesetzesvorlagen für das US-Repräsentantenhaus bzw. den US-Senat, die momentan ein wenig für Aufregung sorgen. Angestoßen von der Copyright-Lobby in den USA wollen ein paar Republikaner aufbauend auf vorige Gesetze in den letzten Jahren anscheinend dafür sorgen, dass sich im Internet nur noch "anständige" Leute herumtreiben. Allen anderen soll das Handwerk gelegt werden, auch denen, die nach deutscher Rechtsprechung nichts unrechtes tun.

In Deutschland reicht es einen entsprechenden Disclaimer im Impressum zu hinterlassen und die verlinkten Webseiten einmal gründlich auf offensichtliche Rechtsverstöße hin zu untersuchen. Praktisch bedeutet das, dass es ausreicht, wenn auf der verlinkten Seite alles in Ordnung scheint. Niemand muss sich im Regelfall mit Quelltext und weiteren Inhalten rumquälen.

Wenn diese Gesetzvorschläge in den USA durch die beiden Häuser kommen, dann haben wir alle ein Problem, denn sie haben Auswirkungen auf Webseitenbetreiber auf der ganzen Welt. Wenn ich eine Seite korrekt nach deutschem Recht und deutscher Rechtsprechung verlinke, heißt das noch lange nicht, dass ich SOPA/PIPA entgehe, denn nach deren Forderung muss ich verlinkte Seiten fortlaufend nach Inhalten untersuchen, die das US-Copyright verletzen. Das ist bei der heutigen Vernetzung schier fast nicht zu bewältigen, vor allem für private Betreiber nicht. Das Ganze läuft ziemlich klar auf eine drastische Internet-Zensur hinaus.

Aber selbst Riesen wie Google, facebook und Amazon scheinen begriffen zu haben um was es da geht und verweigern die Unterstützung für die Gesetzesvorhaben, beraten vielleicht sogar ein gemeinsames Vorgehen. Auch der anfängliche Unterstützer GoDaddy - ein großer US-Hoster - hat sich abgewandt, nachdem zehntausende Kunden weggelaufen waren.

Ausgehend von Reddit haben eine Menge Seitenbetreiber beschlossen, ihre Seiten am 18. Januar 2012 für einen Tag zu schließen, u.a. auch die englische Wikipedia. Auch ich werde mich diesem Aufruf anschließen: Ab 6.00 Uhr werden alle meine Seiten für 24h schließen. Ich möchte darum bitten, dass möglichst viele andere dies auch tun.

Also:

STOP SOPA

Ein Kommentar

Ein offener Brief: http://bit.ly/wRnKtj
Inzwischen sind beide Gesetzentwürfe vorläufig auf Eis gelegt. Nichtsdestotrotz gehen die Proteste weiter, denn wirklich vom Tisch ist bisher nichts…



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Es wird nach dem Rechenergebnis gefragt, um Spammern das Leben schwerer zu machen.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.