« Utøya | home | Eine Reise wert: Zoo … »
9 views
04. Aug 2011

Hege og Torill: Takk en million!

Wie zwei Menschen nicht zu Helden werden

Nachdem das norwegische Volk nun beschlossen hat nicht zur Tagesordnung überzugehen sondern jetzt erst recht Freiheit und Akzeptanz zu leben, könnten andere nun den Hut ziehen. Kaum Rachegedanken, fast nur Trauer. Es gibt natürlich auch andere Stimmen, aber die scheinen tatsächlich kein Gewicht zu haben in diesem schönen Land.

Aber es tauchen auch Fragen auf: Wieso hat es solange gedauert, bis die Polizei eingreifen konnte? Wieso griff sie erst ein, als Breivik sich telefonisch ergeben hat? Und wieso werden nicht alle "Helden" erwähnt?

Letzteres scheint eine Medienposse zu sein. Hege Dalen und Torill Hansen hören die ersten Schüsse auf Utøya, springen sofort ins Boot, lassen sich durch Beschuss und Treffer am Boot nicht beirren und holen 40 Menschen aus der Insel-Hölle. 4 mal setzen sie über.

Und warum erfahren wir in dieser medialen Gesellschaft nichts davon? Wir werden doch sonst mit jedem Mist erschlagen, ob nun Her Royal Hotness wieder mal ihren Hintern in die Kameras hält, ob Heiner Geißler - im Übrigen im Vollbesitz seiner geistigen Kraft und mit voller Absicht - einen Satz spricht, den zufällig auch mal ein Nazi namens Goebbels von sich gegeben hat (Es gibt Leute, die unterstellen ihm Nähe zu den Nazis. Tja, Provokation solcher Art ist eben was für Leute mit Bildung und Gedächtnis, und nix für "Reporter" von Bild, Yahoo! und Co.) oder ob es in Fukushima Messwerte jenseits 10 Sievert/h gibt. All das geht in Minuten um die Welt.

Und die Geschichte - die Heldengeschichte - von Hege und Toril geht einfach unter. Kein Bild, kein Interview, keine Story, nichts. Gar nichts, bis heute.

Warum?

Weil sie miteinander verheiratet sind? Weil sie lesbisch sind? Wie die Meinungen zum Thema gleichgeschlechtliche Beziehungen sind, sei mal dahingestellt, aber solche Geschichten stehen nun wirklich darüber, liebe Medienmacher.

Deswegen an alle, die dies lesen: Erzählt es weiter. Und:

Hege og Torill: Takk en million!

Kein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Es wird nach dem Rechenergebnis gefragt, um Spammern das Leben schwerer zu machen.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.